GEIST-ER-Fahrer --- schau www.geist-erfahrer.org/  mal an!


WER ES EILIG HAT, sollte   l a n g s a m   g  e  h  e  n   !

Manchmal feiern wir mitten im Tag...
...ein Fest der Auferstehung...
was einige als Lied vielleicht kennen,
hat mir die Augen für OSTERN geöffnet!

Ab jetzt will ich Ostern nicht nur am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond feiern,
sondern manchmal auch mitten im Tag!

UND DU?

 



Ein Gebet - jeden Tag NEU - TE DEUM aus Maria Laach

 



Wozu bin ich berufen??

Was soll und was will ich eigentlich?

Ein Weg, dem ich auf die Spur kommen kann!


Christus LEBT - UND DU?!!

Wenn ich mich manchmal so von außen betrachte, dann frage ich mich das: LEBE ICH EIGENTLICH?? Oder haste ich von Termin zu Termin und bin in diesem Gewusel wie gefangen, ... wie tot?
Wie ernst kann ich Ostern nehmen?
Lebe ich als "österlicher" Mensch?

Bin ich mit ihm auf.er.standen?

Manchmal JA + manchmal NEIN!

UND: Ich habe es im Blick - und darauf kommt es an!

 


Ein Bild für unsere Kirche??

Bilder der Kirche in Alflen


 

Echt SEIN + ECHT sein = ECHT SEIN

 


 

Was DEIN HERZ bewegt
bewegt auch DEINE FÜSSE!!

 


 

Israel, vertrau auf den Herrn! Er ist für euch Helfer und Schild.
Haus Aaron, vertrau auf den Herrn! Er ist für euch Helfer und Schild.
Alle, die ihr den Herrn fürchtet, vertraut auf den Herrn! Er ist für euch Helfer und Schild.

Der Herr denkt an uns, er wird uns segnen,
er wird das Haus Israel segnen, er wird das Haus Aaron segnen.
Der Herr wird alle segnen, die ihn fürchten, segnen Kleine und Große.
Es mehre euch der Herr, euch und eure Kinder.
Seid gesegnet vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Der Himmel ist der Himmel des Herrn, die Erde aber gab er den Menschen.
Tote können den Herrn nicht mehr loben, keiner, der ins Schweigen hinabfuhr.

Wir aber preisen den Herrn von nun an bis in Ewigkeit. Halleluja!

(aus Psalm 115 - 03.03.2010)
---> Auf wen vertraue ich - wer ist für mich Helfer und Schild?

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Da hat jemand nachgedacht - leider zu spät
SIE zieht die Konsequenzen für IHR Handeln - Schade drum
Eine Frau, die tut, was sie sagt
Eine Frau, die der ev. Kirche in Deutschland und dem christlichen Dialog in Deutschland allgemein gut tat - jetzt wieder im Kleinen aktiv
UN-verständlich für uns - konsequent, wer SIE und ihren Anspruch näher kennt
Ob das sein musste? - SIE antwortete mit JA

Hochachtung vor einer besonderen Frau - Bischöfin Margot Käßmann,
die jetzt als Pastorin ihren Dienst als Seelsorgerin weiter ausübt.


 

Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt,
wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt,
wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt,
wenn der Laute bei dem Stummen verweilt
und begreift, was der Stumme ihm sagen will,
wenn das Leise laut wird und das Laute still,
wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,
das scheinbar Unwichtige wichtig und groß,
wenn mitten im Dunkeln ein winziges Licht
Geborgenheit und helles Leben verspricht,
dann, ja dann,
fängt Weihnachten an!

Rolf Krenzer


 "Die Jugend liebt den LUXUS.
Sie hat schlechte Manieren,
verachtet die Autorität,
hat keinen Respekt vor Älteren
und schwatzt, wo sie arbeiten sollte."

Beruhigend nur, dass dieser Satz nicht von der letzten Kultusmisnisterkonferenz stammt, sondern von SOKRATES.
Und der lebte vor laaaaaanger Zeit, genauer gesagt von 469 vor Christus bis 399 vor Christus! (;-))


"Lasst uns dem Leben trauen,
weil Gott es mit uns lebt“

Alfred Delp, SJ (Jesuit, Ordensmann, gestorben 1945 als Widerstandskämpfer)


"Es ist einfach, glücklich zu sein,
schwer aber, einfach zu sein."

Eckart von Hirschhausen

Kontakt: Frank Hoffmann, Pastoralreferent im Dekanat Cochem, Moselweinstr. 15, 56821 Ellenz-Poltersdorf Tel. 02673-961 947 0 Email: frank.hoffmann@bistum-trier.de

Nach oben